Landschaftsgärten

Adrian von Buttlar und Margita Marion Meyer: Historische Gärten in Schleswig-Holstein (Gebundene Ausgabe)

Seit der Kunsthistoriker Adrian von Buttlar in München über den englischen Landschaftsgarten promovierte, lässt ihn das Thema nicht los. Seine Bücher zum Landschaftsgarten sind längst Standardwerke des Faches geworden. Von daher ist es nur konsequent, dass sich der Kieler Professor (er lehrt heute in Berlin) auch den schleswig-holsteinischen Gärten zuwendet. Umso mehr, als einer seiner Kollegen an der Universität Kiel einige Jahrhunderte zuvor Deutschlands erster großer Theoretiker des Landschaftsgartens gewesen ist: Christian Cay Lorenz Hirschfeld. Hirschfeld hat im Auftrag des dänischen Schatzkanzlers, des Grafen Schimmelmann, auch einen Garten angelegt. Das Geld kommt von Schimmelmann, und es ist im Sklavenhandel verdient. Diese kleine Bemerkung muß gestattet sein: Teile der wunderbaren Landschaftsgärten Schleswig-Holsteins im 18. Jahrhundert verdanken ihre Entstehung dem Sklavenhandel. Der Adel will im 18. Jahrhundert repräsentieren und die Idee des englischen Landschaftsgarten greift schnell auf den Kontinent über. Wird zu Fürst Pücklers finanziellem Ruin. Aber dieses Buch widmet sich nicht nur diesem Höhepunkt der Gartenkunst, es geht auch weiter zurück in der Geschichte. Und auch da hat das Land einiges zu bieten.

Das 746-seitige Buch von Adrian von Buttlar und Margita Marion Meyer hat einen 100-seitigen wissenschaftlichen Apparat (Biographien, Literaturverzeichnis, Index) und 650 Seiten Text, reichillustriert, schwarz-weiß und Farbe. Alle historischen Gärten des Landes werden detailreich vorgestellt. Mit historischen Bildern und ihrem heutigen Zustand. Schleswig-Holstein kann sich glücklich schätzen, dass es immer hervorragende Landeskonservatoren gehabt hat, die sorgfältig den Bestand von Bauwerken beschrieben haben. Aber dieses Buch geht über Peter Hirschfeld oder die Kunsttopographie Schleswig-Holstein weit hinaus. Es ist zwar teuer, aber jede Seite ist den Preis wert.

Über jay

Literatur-Kunst-Film-Mode-undsoweiter
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s