lonely as a cloud

Heute vor 175 Jahren ist der englische Maler John Constable gestorben. Dieses hübsche Bild ist allerdings nicht von ihm, das ist von dem englischen Maler William Daniell, der heute nicht mehr so bekannt ist. Daniell starb im gleichen Jahr wie Constable und war zu seinen Lebzeiten sogar bekannter als Constable. Vielleicht komme ich ja noch einmal dazu, auch über ihn zu schreiben. John Constable taucht in diesem Blog häufig auf, zum ersten Mal in dem Post ➱John Constables Wolken vor zwei Jahren.Wenn Sie damals diesen Blog noch nicht entdeckt hatten, dann lesen Sie das doch einfach einmal.

William Daniell hat mit seinem Onkel Indien bereist und die Schönheit der Gegendensomewhere east of Suez gemalt, was damals nicht nur die East India Company, sondern ganz England interessierte. Wenn man wie Constable nur die englische Landschaft und den Himmel darüber malt, dann ist das natürlich nicht so interessant wie dieser Blick auf Kanton [廣州市 / 广州市].

Wenn ich den Post hier heute mit lonely as a cloud betitelt habe, ist das natürlich dem berühmten ➱Gedicht von William Wordsworth entnommen. Und mit der Anspielung auf dieses Gedicht möchte ich Sie darauf vorbereiten, dass es hier vom morgigen Tag an wieder einen ganzen Monat Gedichte geben wird. Weil der April in Amerika der ➱Poetry Month ist. Und weil sich dieser Blogger in den beiden letzten Jahren diesem schönen Brauch angeschlossen hat. Kann man alles im Archiv nachlesen. Haben Sie keine Angst vor Gedichten, sie werden interessant präsentiert. Auf jeden Fall sind 2010 und 2011 die Leserzahlen im April nicht gesunken, davon können Deutschlehrer nur träumen.

Es wäre jetzt ja ganz nett, wenn ich eine Vielzahl von Beziehungen zwischen John Constable und William Daniell aufzeigen könnte. Es gibt nicht so viele, sie haben sich natürlich gekannt. William Daniell hat einmal den berühmten John Fisher porträtiert. Dieser John Fisher war der Bischof von Salisbury. Und einer der größten Förderer von John Constable. Auf diesem Bild der Kathedrale von Salisbury (das er selbst in Auftrag gegeben hatte), kann man ihn links unten mit seiner Gattin beim Sonntagsspaziergang sehen. Aber es gibt doch noch etwas ganz Erstaunliches, was John Constable und William Daniell verbindet. Im Jahre 1822 hatte die Royal Academy die Wahl, John Constable oder William Daniell aufzunehmen. Und was tun sie? Sie ahnen es schon, die Akademie stimmt mit 17 zu 11 für William Daniell. John Constable darf erst sieben Jahre später dieses R.A. hinter seinen Namen schreiben.

Über jay

Literatur-Kunst-Film-Mode-undsoweiter
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s