John Peter Russell

Das ist der Maler Vincent van Gogh, gemalt von seinem australischen Kollegen John Peter Russell. Vincent van Gogh schätzte den Maler (der heute vor 154 Jahren geboren wurde) sehr. Auch andere Maler wie Matisse und Monet bewunderten ihn. Irgendwann hat ihn jemand als the lost Impressionist bezeichnet. In John Rewalds Standardwerk History of Impressionismwird er erstaunlicherweise nicht erwähnt. Russell hatte es (wie ➱Gustave Caillebotte) nicht nötig, sein Geld als Maler zu verdienen, er besaß ein großes Vermögen. Mit Caillebotte hat er noch etwas gemein, er liebte Segelboote und das Segeln. Nach dem Tod seiner Frau Marianna Antoinetta Mattiocco, die das Modell von Rodin gewesen war, hat Russell den größten Teil seiner Bilder vernichtet und ist zuerst Neuseeland und dann nach Australien gezogen.

Obgleich er bei seinen Malerkollegen in Frankreich beliebt war, ist er nach seinem Tod völlig in Vergessenheit geraten. Was auch daran liegen mag, dass er seine Bilder kaum auf Ausstellungen geschickt hat – und eben mehr als vierhundert Ölbilder und Aquarelle zerstört hat. Man weiß auch nicht, ob seine Sammlung von Impressionisten geblieben ist. Seine Tochter hat dem Louvre nach seinem Tod einundzwanzig Bilder geschenkt.

Anlässlich dieses Portraits des jungen amerikanischen Malers Dodge MacKnight schrieb van Gogh an Russell: You know I thought and think such a great deal of those [works] of yours. I don’t gainsay that your portraits are more serious and higher art, but I think it meritory in you and a rare quality that together with such perfection as appeared to me in the Fabian and Macknight portraits you are at the same time able to give a scherzo, the adagio con espressione, the gay note, in one word together with more manly conceptions of a higher order. And so I heartily hope that you will continue to give us simultaneously both the serious and elaborate works and those aforesaid scherzos. Let them say if they like that you are not always serious or that you have done work of a lighter sort – so much the worse for the critics and the better for you.

Das Portrait von Dodge MacKnight ist vor fünf Jahren für 228.000 Dollar verkauft worden. Noch nie hatte ein Bild von Russell so viel bei einer Auktion erbracht. Für das, was die Sammler heute für einen van Gogh bezahlen, könnte man wahrscheinlich all die irgendwo noch verstreuten Bilder von Russell aufkaufen. Your works will live, I am certain. One day you will be placed on the same level with our friends Monet, Renior, and Van Gogh, hatte ihm Rodin einst geschrieben. Ist das für den lost Impressionist wahr geworden? Bei den Marktpreisen auf jeden Fall nicht.

Das mit der Entwicklung der Preise ist eine absurde Sache. Ich ärgere mich über manches, was ich vor dreißig, vierzig Jahren nicht gekauft habe. Die Zeichnung von Leonard Baskin, für den ich mal schwärmte. Der Piranesi, der eigentlich wirklich billig war – aber ich konnte den widerlichen Händler nicht ausstehen. Das tolle dänische Bild mit dem roten Haus in einer Verkaufsausstellung dänischer Künstler. Und und und. Aber all die Bilder, die ich nicht gekauft habe, habe ich noch photographiert im Kopf.

Das hier ist kein John Peter Russell. Das Bild habe ich gerade bei Ebay ersteigert. Ist von einem schwedischen Maler und hat mich einen Hunni gekostet. Aber es gefällt mir, weil es so sommerlich lichtdurchflutet ist. Der Künstler soll sogar, versicherte mir der Händler, in Schweden ein bekannter Maler gewesen und in mehreren schwedischen Museen vertreten sein. So etwas interessiert mich nun überhaupt nicht. Meine schönsten Bilder sind von unbekannten Künstlern. Und das da unten fand ich auch sehr schön, eine dänische Hafenlandschaft, ein wunderbares Licht. Und hervorragend gemalte Kühe. Nicht ganz ➱Thomas Herbst aber immerhin. Aber das bleibt leider nicht bei mir, das kriegt Heike heute zum Geburtstag.

Über jay

Literatur-Kunst-Film-Mode-undsoweiter
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s