Grandma Moses

 

Heute vor 54 Jahren starb Anna Mary Robertson Moses kurz nach ihrem 101. Geburtstag. Wir kennen sie als Grandma Moses. Ihre malerische Karriere begann erst, als sie schon sehr alt war: I had always wanted to paint, I just didn’t have time until I was 78. Die Amerikaner haben ihre Bilder geliebt, weil es Bilder einer verschwundenen Welt waren. Und weil die Amerikaner die naive Kunst (die auch eine Kunst ist) lieben. Grandma Moses hat die naive amerikanische Malerei nicht erfunden, die hat in Amerika eine lange Tradition.

Es war ein deutscher Emigrant namens Alfred Neumeyer, der in seiner Geschichte der amerikanischen Malerei: Von der kolonialen Frühzeit bis zur naiven Malerei diese naive Malerei (und die Volkskunst) im gleichen Atemzug mit der sogenannten großen Kunst genannt hat. Denn irgendwo muss ein so liebenswerter Maler wie Thomas Hicks (der schon den Post ➱The Peacable Kingdom hat) ja einen Platz finden. Und die symbolistischen Bilder von ➱Albert Pinkham Ryder leben davon, dass sie noch viel von der naiven Malerei enthalten. Von der amerikanischen Pop Art ganz zu schweigen, was wären die ➱Flaggen von Jasper Johns ohne die amerikanische Volkskunst (zu amerikanischen Flaggen gibt es ➱hier schon einen Post)?

Vielleicht schreibe ich im neuen Jahr einmal über das high und low in der amerikanischen Kunst. Über John Archibald Woodsides Bild eines Viehmarktes in Pennsylvania (1824) und all die anderen schönen Dinge. Die ➱Liberty Girls, die sicherlich auch zu dem Thema gehören, haben schon einen Post. Die Coca Cola Dosen in der Kunst und Künstler wie Grandma Moses und ➱Thomas Chambers könnten noch mehr Aufmerksamkeit bekommen. Präsident Kennedy sagte nach dem Tod von Grandma Moses: The death of Grandma Moses removed a beloved figure from American life. The directness and vividness of her paintings restored a primitive freshness to our perception of the American scene. Both her work and her life helped our nation renew its pioneer heritage and recall its roots in the countryside and on the frontier. All Americans mourn her loss. Als sie starb, wurde Kennedy Präsident, als sie geboren wurde, war Abraham Lincoln noch nicht im Amt.

Ich weiß, dass es draußen regnet. Dem Wetter zum Trotz habe ich diese Winterbilder aus dem Werk von Grandma Moses ausgesucht. Damit wir heute am dritten Advent so ein klein bisschen von einem vorweihnachtlichen Gefühl bekommen (1946 wurden sechzehn Millionen Weihnachtskarten mit einem Bild von Grandma Moses verkauft). Ich wünsche all meinen Lesern einen schönen Adventssonntag. Und wir nehmen mal diesen Satz von Grandma Moses mit in den Tag: I look back on my life like a good day’s work, it was done and I feel satisfied with it. I was happy and contented, I knew nothing better and made the best out of what life offered. And life is what we make it, always has been, always will be.

 
Advertisements

Über jay

Literatur-Kunst-Film-Mode-undsoweiter
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s