Nordlandfahrten

 

Das war ein interessanter Monat, der vom zaghaften Sommer bis zum Schlackerschnee alles bot. Und dann auch noch Gedenktage für ➱Shakespeare und die ➱Königin. Ich habe, zuerst aus Zufall, wieder etwas gemacht, was ich seit Jahren nicht mehr getan habe: jeden Tag geschrieben. Aber irgendwie artete das in Arbeit aus, das gebe ich schnell wieder auf. Ich wollte auch erst einmal drei Tage nichts schreiben, aber dann entdeckte ich im Wikipedia Datenblatt den norwegischen Maler Adelsteen Normann. Er war auf norwegische Fjorde spezialisiert. Wilhelm II liebte ihn, Hitler kaufte eins seiner Bilder. Muss man mehr zu dieser Kunst sagen?

Der deutsche ➱Kaiser hat es mit den Norwegern. Dieser Fjord ist nicht von Adelsteen Normann sondern von Hans Dahl, einem Maler den Normann gefördert hat. Diesen Dahl mochte der Kaiser auch, er hat ihn sogar zum Professor ernannt. Und er hat auch ein Bild von Dahl mit ins Exil nach Doorn genommen. Seit 1889 war Wilhelm jedes Jahr auf Nordlandfahrt gewesen, er hatte eine Hinnei­gung zu dem ker­ni­gen Vol­ke. Im zweiten Jahr seiner Nordlandfahrten hat er kundgetan:

Es zieht mich mit magischen Fäden zu diesem Volke. Es ist das Volk, welches sich im steten Kampf mit den Elementen aus eigener Kraft durchgearbeitet hat, das Volk, welches in seinen Sagen und in seiner Götterlehre stets die schönsten Tugenden, die Mannentreue und Königstreue, zum Ausdruck gebracht hat. Diese Tugenden sind in hohem Maße den Germanen eigen, welche als schönste Eigenschaften die Treue der Mannen gegen den König und des Königs gegen die Mannen hochhielten. Das norwegische Volk hat in seiner Literatur und Kunst alle diese Tugenden gefeiert, die eine Zierde der Germanen bilden.

In Norwegen ist man dem Mann, der bis 1914 jedes Jahr mit seiner Yacht Hohenzollern (oder auch mal mit dem Kaiseradler) zu Besuch kommt, wirklich dankbar. Er bringt Touristen ins Land. Ich dachte immer, dass der Norwegentourismus mit der Entdeckung der Hurtigruten begonnen hätte. Aber seit ich 2010 die Ausstellung ➱Nordlandreise im Kieler Schiffahrtsmuseum gesehen habe, weiß ich jetzt alles über die Sehnsucht unseres letzten Kaisers nach dem Norden. Der interessante Katalog Nordlandreise: Die Geschichte einer touristischen Entdeckung ist leider unerschwinglich teuer geworden. Kostet doppelt so viel wie die Mini Kreuzfahrt Kiel-Oslo. Die habe ich einmal gemacht, weiß aber wenig davon. Habe die ganze Fahrt Skat gespielt und snaps getrunken. Verglichen mit Wilhelm bin ich ein Banause. Ich habe aber auch keine Bilder von norwegischen Fjorden im Wohnzimmer.

Advertisements

Über jay

Literatur-Kunst-Film-Mode-undsoweiter
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s